Fahrradgutachten

In den letzten Jahren hat sich bei Fahrrädern ein Aufwärtstrend in Bezug auf neue Techniken abgezeichnet. Ob beim MTB die hydraulische Scheibenbremse, beim Rennrad die Carbongabel oder beim Trekkingrad der Nabendynamo sind die technischen Weiterentwicklungen nicht mehr weg zu denken. Durch diese verwendbaren Techniken sind die Fahrräder heute gut mal einige tausend Euro teuer.
 
Das Fahrrad gehört heute mehr denn je zum täglichen Straßenverkehr. Bei einem Unfall können schnell einige hundert, oftmals tausende Euro Schaden entstehen.

Ein Fahrradgutachten hilft gegenüber dem eintrittspflichtigen Versicherer seine Ansprüche zu beziffern. Sie sollten im Rahmen der Waffengleichheit bei einem Haftpflichtschaden, unter Berücksichtigung der Bagatellschadengrenze, nie auf ein neutrales Gutachten verzichten. 

 

Realisierung: www.reuter-webdesign.de | Impressum | Intern